Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Buchempfehlung:

eurasier-heute.de

    

Besucherzaehler

Eurasier Welpen stellen das Leben des Besitzers auf den Kopf.

So ein kleiner Welpe stellt das Leben ganz schön auf den Kopf.

Es muss an so vieles gedacht werden ..

Natürlich erobert so eine kleine Fellschnute das Herz im Sturm aber bei all der Verliebtheit darf man nicht aus den Augen verlieren, dass es auch eine große Verantwortung mit viel Arbeit ist.

Die nachfolgenden Fragen sollen Sie nicht abschrecken aber sie sind notwendig , denn es sind völlig realistische Situationen, die in Zukunft auf Sie zukommen werden.

 

Sie sollten sich ein paar Grundlegende Fragen stellen und diese auch wahrheitsgetreu beantworten.

 

 Überlegungen die vor dem Kauf eines Welpen berücksichtigt werden müssen

Haben Sie genügend Zeit für die täglichen Bedürfnisse ihres Hundes?

Sie sollten die Zeit für Spaziergänge, Fell-und Körperpflege, Beschäftigung , Schmuseeinheiten täglich aufbringen können.

Ist Platz im Haus / Wohnung vorhanden? Ein Eurasier benötigt bei artgerechter Auslastung nicht viel Platz aber ein Rückzugsort sollte für ihn vorhanden sein.

Zieht ein Welpe ein, muss die Wohnung "welpensicher" gemacht werden! Kabel, Steckdosen, Kleinteile können schnell zu einer gefahr werden, Reinugungsmittel, Waschpulver usw sollten sicher gelagert werden.

Ist die Wohnung oder das Haus kindersicher, ist sie es meist auch für einen Welpen.

Wenn in Ihrer Familie kleine Kinder leben, sollten Sie sich fragen ob es der richtige Zeitpunkt für einen Welpen ist? Kinder reagieren sehr unterschiedlich auf Haustiere jeder Art und gerade kleinen Kindern fehlt oft noch das Verständnis für die Bedürfnisse des Tieres.

Zumal kleine Kinder all Ihre Aufmerksamkeit benötigen..., der Welpe benötigt diese allerdings auch

Nach einer ausreichenden Eingewöhnung ist es natürlich möglich seinen Hund auch mal allein zu lassen aber das sollte die Zeit von 5 Stunden nicht überschreiten.

Ein Welpe benötigt eine Eingewöhnung. Er muss sich in Ruhe an sein neues Zuhause einleben können, man darf einen Welpen nicht allein lassen, er braucht die Nähe zu seinen Menschen.

Für einen Welpen ist der Kontakt zu seinen Artgenossen sehr wichtig, ich empfehle daher den Besuch einer Welpenstunde in einer guten Hundeschule. Kontakt auf der Strasse oder im Wald an der Leine, mit unterschiedlichen Größen von den Hunden, kann ich aus gutem Grund nicht empfehlen.

Gerade Welpen benötigen eine intensive Fürsorge und werden auch mal krank, sind Sie finanziell abgesichert , dass Sie in diesem fall den Hund auch tierärztliche Hilfe gewährleisten können?

Ein heikles Thema aber es msollte und muss berücksichtigt werden, denn so ein Tierarztbesuch kann ganz schnell ein Loch in die Haushaltskasse reißen.

Vielleicht wäre eine Hunde-Krankenversicherung oder OP Versicherung eine Option?

Ein Hund kostet Geld , nicht nur in der Anschaffung, auch der Unterhalt, Futter, zubehör, Hundeschule, Tierarzt , Versicherung und da wir in Deutschland leben, natürlich auch die Hundesteuer...

Wenn Sie in einer Wohnung leben, dürfen Sie einen Hund halten? Auch diese Frage sollte schriftlich beim Vermieter eingereicht werden, bevor man Hundeeltern werden möchte.

Gibt es jemanden der im Notfall, Krankheitsfall oder Urlaub den Hund betreuen könnte?

Sind Sie bereit  sich an Ihr neues Familienmitglied die nächsten 10, 12 oder 16 Jahre zu binden?

Wenn Sie all diese Fragen nicht abgeschreckt haben, dann sind Sie bereit